Springe zum Inhalt →

Man kann nicht nicht kommunizieren

Dieses Zitat stammt von Paul Watzlawick und ist bezogen auf Gestaltung im Zusammenhang mit Unternehmenskommunikation von einiger Relevanz. Kommunikation ist unvermeidlich! Auch keine Internetseite, keine Visitenkarte zu haben ist ein Statement, welches wahrgenommen und womöglich bewertet wird.

Die Frage ist demnach also weniger ob, sondern was und wie kommuniziert wird. Was die Kernaussage der Unternehmenskommunikation sein soll oder muss, ist in den meisten Fällen klar oder von Marketing-Strategien vorgegeben. Das Wie ist die Frage, die noch zu oft vernachlässigt wird, die aber entscheidend und von größter Wichtigkeit ist, wenn es um Eigenständigkeit, Wiedererkennbarkeit und das Image eines Unternehmens und einer Marke geht. Das sollte nicht dem Zufall und möglichst auch nicht der Interpretation des Gegenüber überlassen bleiben. Neben der klaren inhaltlichen Aussage, ist es das Wie, die gestalterische und konzeptionelle Ebene die eine deutliche und unmissverständliche Aussage vermitteln muss.

Über diese gestalterische Ebene werden zwangsläufig verschiedene Attribute transportiert. Innovation, Eigenständigkeit, Klarheit und Stil lassen sich darüber ausdrücken ohne aufdringlich, anbiedernd, oder gar prahlerisch zu sein.

Veröffentlicht in Theorie